Gemeindehaus-Sanierung beginnt

Umbau im Juli und August

Das evangelische Gemeindehaus muss saniert werden. Die Holzkonstruktion an den Seiten des Gemeindesaals sind in den vergangenen Jahren in Mitleidenschaft gezogen worden und müssen erneuert werden. Gemeinsam mit der Bauabteilung des Dekanats und dem Architekturbüro Archikult haben wir die Sanierung geplant, die auch energetische Aspekte berücksichtigt. Die Kosten werden zu rund zwei Dritteln vom Dekanat getragen, den Rest übernimmt die Kirchengemeinde Gonsenheim.

Die eigentlichen Bauarbeiten finden im Juli und August 2019 statt. In dieser Zeit kann der Gemeindesaal nicht genutzt werden. Auch die angrenzenden Bereiche sind davon betroffen, weil z.B. auch in der Sakristei und den Außenwänden Arbeiten stattfinden. Das Kindergartenaußengelände kann man während der gesamten Bauzeit nutzen. Die Arbeiten an der Außenwand des Gemeindesaals werden hier durch einen Bauzaun gesichert.

Das Erscheinungsbild des Gemeindesaals mit den Kunstglasscheiben von Professor Duttenhoefer bleibt durch die Sanierungsmaßnahme weitestgehend unverändert. Allerdings werden die Kunstglasscheiben schon vor dem eigentlichen Baubeginn (Anfang April) von der Glaswerkstatt Meysen abgenommen, so dass die Besucher der Gottesdienste einen vielleicht ungewohnt freien Blick nach draußen erhalten.

 

Der Bauausschuss der evangelischen Kirchengemeinde Gonsenheim