Gemeindehaus-Sanierung läuft

Update und aktuelle Informationen

Das evangelische Gemeindehaus in der Friedensstraße muss saniert werden. Die Holzkonstruktion an den Seiten des Gemeindesaals sind in den vergangenen Jahren in Mitleidenschaft gezogen worden und müssen erneuert werden. Gemeinsam mit der Bauabteilung des evangelischen Dekanats Mainz und dem Architekturbüro Archikult aus Mainz-Finthen haben wir die Sanierung geplant, die auch energetische Aspekte berücksichtigt. (Das Dekanat ist in unserer Landeskirche die Ebene über den Kirchengemeinden, die übergeordnete Aufgaben wahrnimmt.) Die Kosten werden zu rund zwei Dritteln vom evangelischen Dekanat getragen, den Rest übernimmt die Kirchengemeinde Gonsenheim.

Die eigentlichen Bauarbeiten sollten im Juli 2019 starten. Durch eine Lieferverzögerung bei den Metallarbeiten konnten wir jedoch erst im August beginnen, so dass die Sanierung wahrscheinlich bis Ende September dauern wird. In dieser Zeit kann der Gemeindesaal nicht genutzt werden. Auch die angrenzenden Bereiche sind davon betroffen, weil z.B. auch in der Sakristei und den Außenwänden Arbeiten stattfinden. Wir sind froh, dass das Kindergartenaußengelände während der gesamten Bauzeit genutzt werden kann. Die Arbeiten an der Außenwand des Gemeindesaals werden hier durch einen Bauzaun gesichert.

Das gewohnte Erscheinungsbild des Gemeindesaals mit den Kunstglasscheiben bleibt durch die Sanierungsmaßnahme weitestgehend unverändert. Durch die Sanierung kann der Raum aber auch an die gestiegenen Anforderungen angepasst werden. Stolperfallen an den Seitenausgängen werden beseitigt, die Verkabelung modernisiert und eine Beamerleinwand wird vorgesehen. Der Gemeinderaum sollte damit zwar nicht für die Ewigkeit, aber für die nächsten Jahre ein ansprechender und angemessener Raum für Gottesdienste und andere Veranstaltungen sein.

Thomas Seckler für den Bauausschuss der evangelischen Kirchengemeinde Gonsenheim