Inselkirche barrierefrei

...und Nutzung hinterer Bereich

Liebe Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde Gonsenheim,

unsere schöne Kirche steht in hervorgehobener Position leicht erhöht und weithin sichtbar auf dem inselartigen Grundstück in der »Breiten Straße«. Damit verbunden ist leider, dass die Kirche nicht barrierefrei erreichbar ist. Besucherinnen und Besucher mit Gehbehinderung können nur mit großer Mühe oder gar nicht an den Gottesdiensten oder anderen Veranstaltungen in der Kirche teilnehmen.

Dies soll sich schon bald ändern! Eine geeignete Rampenanlage soll den barrierefreien Zugang zur Kirche und dem Kirchengrundstück vom öffentlichen Verkehrsraum der Breiten Straße ermöglichen. Da hierfür nicht nur eine funktionale, sondern auch eine gestalterisch überzeugende und denkmalgerechte Lösung erforderlich ist, sollen in einem Planungswettbewerb mehrere vergleichbare Lösungen gefunden werden, aus denen dann der beste ausgewählt wird.

Mehrere besonders qualifizierte Büros für Landschaftsarchitektur wurden ausgewählt, um konkrete Vorschläge auszuarbeiten. Beurteilt werden diese Entwürfe von einem Gremium, zu dem neben Pfarrer Nose und Pfarrerin Ruf-Körver auch Mitglieder des Kirchenvorstands, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Dekanats Mainz und der Kirchenverwaltung der EKNH in Darmstadt sowie weitere externe Fachleute gehören werden. Auch die Stadt Mainz ist durch das Stadtplanungsamt, das Grün- und Umweltamt sowie den Behindertenbeauftragten vertreten.
 

Treppenaufgang der Inselkirche Freibereich hinter der Inselkirche aus der Ferne

Die Landesdenkmalpflege ist ebenfalls in das Verfahren eingebunden. Wir sind sicher, dass auf diese Weise ein hervorragendes Ergebnis und die bestmögliche Lösung für unsere Kirche und Ihre Besucher gefunden wird.

Neben der Hauptaufgabe – der barrierefreien Erschließung der Kirche – dürfen sich die Planer auch mit dem rückwärtigen Teil des Grundstücks beschäftigen. So könnte die Wiese mit dem wunderbaren Kiefernbestand künftig besser erreich- und nutzbar werden, ohne die vorhandenen Qualitäten dieses besonderen Grünraums zu beeinträchtigen.

Der Wettbewerb soll Mitte April starten, Ende Juni soll das Ergebnis vorliegen. Zuvor möchten wir jedoch allen Gemeindemitgliedern die Möglichkeit geben, Anregungen und Hinweise zum Wettbewerbsverfahren und zur Aufgabenstellung zu formulieren.

Diese werden wir den Wettbewerbsteilnehmern zur Kenntnis geben, damit diese entscheiden, inwieweit die Ideen und Vorschläge in ihre Entwürfe Eingang finden können.

Sie können Ihre Anregungen und Hinweise per Post, Fax oder E-Mail an das Büro a:dk schicken, das den Wettbewerb für uns betreut. Dazu können Sie folgende Vorlage benutzen:

Vorlage zur Einreichung von Anregungen, Ideen und Hinweisen

Selbstverständlich können Sie Ihre Ideen auch formlos per E-Mail einsenden.

a:dk, Schillerplatz 16, 55116 Mainz, Fax: 06131 275 835 11, E-Mail: inselkirche@a-dk.de

Wir freuen uns über Ihre Mitwirkung, Ihre Ideen und Vorschläge für die Zukunft unserer Kirche!