Pfarrer/in

Nose

Andreas Nose, Pfarrer des Ostbezirks, Tel: 4 32 72

Das Leben in Gonsenheim zwischen altem Ortskern und Neubaugebieten, Villenviertel und Hochhäusern, schätze ich sehr – und besonders die Kirche auf der Breiten Straße: damals an den Ortsrand gebaut steht sie heute mittendrin. Das ist gut so.

Seit 2001 lebe ich mit meiner Frau und vier Kindern in Gonsenheim.  In der Arbeit – die mir in fast allen Facetten Freude macht – ist mir wichtig, Zeit zu haben für Begegnungen, Gespräch und Begleitung. Den Satz eines alten katholischen Priesters habe ich mir gemerkt: „Was sich nicht fügt, ist Unfug.“ Aber auch die Aufforderung „Fail better!“ finde ich ein schönes Motto.

Meine Hobbys: Gitarre, Kajak fahren, (aus einer früheren Galerietätigkeit) die Freude an Kunst …

Im Juni 2020 wird Pfarrer Nose von Vikarin Rahmsdorf vertreten (Kontakt s.u.).

 

 

Anne-Bärbel Ruf-Körver, Pfarrerin des Westbezirks, Tel: 9 45 80 91, E-Mail: abruf-koerver@web.de

Am Sonntag, den 18.August 2019 wurde unsere neue Pfarrerin Anne-Bärbel Ruf-Körver in der evangelischen Kirchengemeinde Mainz-Gonsenheim offiziell in ihr Amt eingeführt. Im Namen der Gemeinde heißt der Kirchenvorstand Frau Ruf-Körver zusammen mit ihrem Mann herzlich Willkommen in Gonsenheim und wünscht ihr für ihre neues Amt Gottes Segen.

Der Kirchenvorstand der Evangelischen Kirchengemeinde Mainz-Gonsenheim, Evangelisches Dekanat Mainz, hat am 02.04.2019 Anne-Bärbel Ruf-Körver auf die Pfarrstelle II gewählt.

 

Dr. Olivia Rahmsdorf, Vikarin des Ostbezirks, Tel: 0170 3484208, E-Mail: o.rahmsdorf@gmail.com

Meine Ausbildung zur Pfarrerin in der Ev. Gemeinde Gonsenheim zu absolvieren, bedeutet für mich ein großes Glück. Wo sonst könnte ich auf einer sonnigen Insel Gottesdienste feiern? Besondere Freude bereitet es mir, Menschen in ganz verschiedenen Lebenslagen und -phasen kennenzulernen, Freud und Leid mit ihnen zu teilen und ein Stück des Weges mitzugehen. Leider endet das Vikariat bereits am 30. Juni 2020. In diesem Monat darf ich, so Gott will und die aktuelle Lage es zulässt, noch einmal ganz in das Gemeindeleben eintauchen und Pfarrer Nose vertreten. Auch nach meinem Vikariat werde ich der Gemeinde ganz bestimmt sehr verbunden bleiben. Im Juni 2020 werde ich Herrn Pfarrer Nose vertreten.