Andacht zum Hören

von Pfarrerin Anne Ruf-Körver

Wenn wir uns schon nicht physisch begegnen können, so können wir doch gemeinsam singen, summen, nachdenken und beten. Diese Andacht möchte dabei Hilfe sein.

 

 

Musik, gespielt von Peter Paulnitz an der Orgel der Ev. Kirche in Gonsenheim:

I. Choral „Gott ist gegenwärtig“ in drei Vertonungen von Paul Kickstat, Max Reger und Norbert Linke
II. Choralbegleitung „Ich bin getauft auf deinen Namen“; Bearbeitung von Helmut Hoeft
III. Choralbearbeitung „Freu dich, du werte Christenheit“ (Nun freue dich, du Christenheit) eines anonymen Komponisten des 18. Jahrhunderts

 

Orgel:

Kantor Peter Paulnitz (an der Orgel der Evangelischen Kirche Mainz-Gonsenheim)

 

Texte:

Pfarrerin Anne Ruf-Körver

Collage aus Tauf- und Konfirmationssprüchen:
Daan Apeldoorn (1. Samuel 16,7)
Carola Lauck (Römerbrief 13,10)
Claus Enders ( Matthäusevangelium 6,33)
Renate Fröhner (Psalm 91,11.12, Spruch der Tochter)
Annelie Burghause (Psalm 119,133)
Jannik Blum (Psalm 143,10)
Oliver Clancy (Römer 12,21)
Andreas Nose (Johannesevangelium 10,27, Spruch des Sohnes)
Marietheres Wichmann (Joh 8,12)
Kristian Körver (1. Johannesbrief 4,16)
Anne Ruf-Körver (Psalm 27,1)
Olivia Rahmsdorf (1. Samuel 16,7)

 

Bilder:

Anne Ruf-Körver

 

Ihre

Pfarrerin Anne Ruf-Körver

 

Weitere Andachten zum Nachlesen oder Nachhören finden Sie hier:

Die Andacht zum Ostermontag zum Mitmachen für die ganze Familie „Wo zwei oder drei in einem Namen versammelt sind“ vom 13.04.2020 finden Sie hier

Die Andacht zum Lese und Beten Ostersonntag,vom 12.04.2020 finden Sie hier

Den Ostergruß zum Hören vom 12.04.2020 „Der Herr ist auferstanden“ finden Sie hier

Die Andacht zum Karsamstag vom 11.04.2020 finden Sie hier

Die Andacht zum Hören von Karfreitag vom 10.04.2020 „Im Dunkel unsrer Nacht“ finden Sie hier

Die Abendandacht zum Hören von Gründonnerstag vom 09.04.2020 „Trotzdem gehören wir zusammen“ finden Sie hier

Die Andacht zum Palmsonntag finden Sie hier

Die Andacht zum Hören vom 28.03.2020 „Aber Du weißt den Weg für mich“ finden Sie hier

Die Andacht vom 21.03.2020 „Wir wissen gar nicht viel“ finden Sie hier